blog.lieblingsbraeute

Ein Bauchladen ist ja so 2012...

Autor: jkaiser Datum: 28. September 2018 ♥ (3) gefällt mir

Ihr seid nicht nur Lieblingsbräute, Ihr seid bestimmt auch Lieblingspartymäuse! Das müsst Ihr natürlich unter Beweis stellen und wo geht das am ausgelassensten und in der allerbesten Gesellschaft? Natürlich beim eigenen Junggesellenabschied. Seid Ihr die Lieblingsbraut, wisst Ihr natürlich nicht, wohin es geht und was geplant ist. Alles nicht Euer Job – aber was Euer Job ist: eine MEGA Stimmung mitbringen, bei jeder Aktion dabei sein (ohne Zickereien bitte) und alles in vollen Zügen genießen. Dieses Spektakel findet nämlich nur einmal statt.

Und nun meine Tipps für Euch Lieblingsbräute:

1) Lasst Euch drauf ein, egal was es ist. Vollkommen egal, ob es nicht Euer Traumziel ist oder Ihr peinlich angehauchte Verkaufsaktionen oder Kostümierungen über Euch ergehen lassen müsst. Eure Trauzeugin, die Brautjungfern oder Eure Mädels haben sich das hübsche Köpfchen zerbrochen, um Euch einen perfekten Tag oder ein ganzes Wochenende zu organisieren – unabhängig von der ganzen Kohle, die sie dafür hinblättern mussten! Dankt es ihnen bitte, denn das haben sie verdient.

2) Auch wenn Eure Mädels Euch zum zehnten Mal nerven, einen Schluck Wasser zu trinken, der Prosecco aber viiiieeeel besser schmeckt: Hört auf sie! Ihr habt noch genug Zeit für Druckbetankung und am nächsten Morgen tut auch das Köpfchen nicht ganz so shakespeare-mäßig weh.

3) Es ist zwar Euer Junggesellenabschied, trotzdem reißt Euch zusammen. Niemand braucht eine verschwommene Erinnerung an ein total überflüssiges Fremdknutschen, um der Torschlusspanik entgegen zu wirken. Nach dem gefühlt fünfzigsten Tequila klingt es vielleicht nach einer guten Idee um den JGA vollends zu genießen, aber mal ganz ehrlich, habt Ihr nicht genug Frösche geküsst, bevor der Prinz Euch diesen atemberaubenden Ring an den Finger gesteckt hat? JA! Vernünftig sein, meine Lieblingsbräute.

Und nun meine Tipps für Euch Lieblingstrauzeugen:

1) Ich weiss, Ihr wollt etwas Unglaubliches, Einmaliges und Einzigartiges für Eure Lieblingsbraut organisieren. Aber bitte atmet tief durch. Im Grunde ist es egal, wo es hingeht (solange es nicht die Gartenlaube von Tante Frieda ist). Es geht darum, Zeit mit den Mädels zu verbringen und die Braut hochleben zu lassen - nur etwas ausgelassener, weil einer unserer besten Freunde, namens Alkohol, mit anwesend sein wird. Verkopft Euch nicht so, Euch fällt etwas Passendes ein und ist sie eine Lieblingsbraut - und wahrscheinlich auch noch Eure beste Freundin - schätzt sie sogar Frieda´s Gartenoase.

2) Schont Eure Geldbeutel! Nutzt die Kategorie „Junggesellenabschied“ auf www.lieblingsbraeute.de, um Second Hand Artikel für Euren perfekten Junggesellenabschied zu finden.

3) Ein Bauchladen ist so 2012. Wenn ihr das Eurer Lieblingsbraut wirklich antun wollt, GUT, dann seid aber bitte auch auf die Welle der genervten Blicke und Reaktionen vorbereitet. Nicht nur von der Braut, sondern auch von den potenziellen Käufern. Denn auch wenn Ihr es nicht glauben wollt, an einem Samstag Nachmittag im Sommer, am Stachus in München, seid Ihr nicht die einzigen beschwipsten Mädels, die versuchen, Penis-Gummibärchen zu verkaufen. Schont Eure Lieblingsbräute und nutzt die Zeit lieber für einen Workshop, zum Beispiel gemeinsam Blumenkränze binden oder Kalligraphie erlernen. Klingt doch gleich viel cooler oder?

Ich hatte den MEGA JGA, meine Mädels haben sich einfach selbst übertroffen und trotz Katerbauchi konnte ich fast nicht aufhören zu strahlen. Ich wünsch Euch auch so eine geile Zeit, meine Lieblingsbräute!

Eure Jasmin

 
Teile diesen Beitrag


Dieser Eintrag hat bisher keine Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert





zurück